Rekonect – das magnetische Notizbuch

animation-klonblog-booklet
Obwohl ich mir kein Leben mehr ohne meine elektronischen Helferlein vorstellen kann, stehe ich immer noch total darauf, mir Geistesblitze und Erinnerungswürdiges offline und oldschool in ein Notizbuch zu schreiben. Nur manchmal, da ärgert es mich, dass man aus den gebundenen Heften nicht einfach mal eine Seite rausreißen kann, ohne dass es gleich unansehnlich wird.

Mit dem Rekonect, dessen Funding gerade auf Kickstarter läuft, gibt es so ein Problem nicht mehr: Bei diesem Notizbuch hält eine magnetische Rückwand die 120 Seiten aus hochwertigem Papier zusammen, jedes einzelne Blatt lässt sich so nach Wunsch rausnehmen und – besonders cool – an fast jeder beliebigen Stelle wieder einsetzen.

Das klappt natürlich nur, weil jedes Papier auch mit einem magnetischen Streifen versehen ist. Der Magnet ist jedoch so schwach, dass die meisten elektrischen Alltagsgegenstände wie Smartphones nicht beeinträchtigt werden und man die Seiten sogar bedrucken kann. Witziges Feature: Kugelschreiber mit Metallclip versammeln sich natürlich auch am Buchrücken, langes Suchen in der Tasche ist damit ebenfalls passé.




Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein