Rent a Homeless – innovative Geschäftsidee?

Archiv - 23. Jun. 2010 von Andreas // Kommentare

Rent a Homeless - innovative Geschäftsidee? - rent a homeless

Menschenverachtend, herabsetzend, unethisch? Oder doch eine Chance für Obdachlose, eine Werbemöglichkeit für Unternehmen, und damit eine innovative Geschäftsidee? Oder sowieso alles nur ein Fake, ein Marketinggag der üblen Sorte?

Nun, worum geht es überhaupt: Seit wenigen Wochen ist die Seite Rentahomeless.com online. Dort wird ein neues und innovatives Geschäftsmodell angepriesen. Unternehmen sollen Obdachlose mieten können, oder vielmehr deren Kleidung, Tafeln etc., um diese als Werbeträger zu nutzen. Davon sollen dann zum einen die Obdachlosen profitieren, die ein geregeltes kleines Einkommen bekommen, und zum anderen natürlich die Unternehmen, die damit ungewöhnliche „Werbeplätze“ mieten könnten und gleichzeitig sich auch noch sozial engagieren können. Man könnte auch von wandelnden Litfaßsäulen sprechen.

Was sich erst nach einem schlechten Scherz anhört, scheint beim ersten Betrachten der Website wirklich ernst gemeint zu sein. Sobald man sich die Sache dann aber etwas näher anguckt, Twitter-Account, gekünzelte Zitate von angeblich zufriedenen Kunden, kein einziges Bild, das die Aktion zeigt usw., dann kommt doch schnell zu dem Schluss, dass es sich dabei eigentlich nur um einen Scherz, schlechten Marketinggag oder wie auch immer handeln kann. Aber sicherlich nicht um ein ernst gemeintes Geschäftsmodell … und wenn, dann nur um ein sehr bescheiden aufgezogenes.

Aber mal ganz abgesehen ob Fake oder kein Fake. Welches Unternehmen würde seine Marke schon gerne in Verbindung mit Obdachlosen bringen wollen? Mir fällt da keines ein. Ein Geschäftsmodell also, ohne wirkliche Kunden, wenn man so will. Klingt erfolgsversprechend. Und spätestens ab dem Satz „Mit einer einzigartigen Trackingtechnologie haben Sie den Ablauf Ihrer Kampagne immer im Überblick.“ ist das ganze dann ins Lächerliche gegangen.


Dein Kommentar »

(bitte keine Keyword-Namen)

(wird geheim gehalten)

« »




Kategorie: Werbung

Junge Frau singt im leeren Zug - oder auch nicht - junge frau singt im zug 01
Apple bringt einen leicht übertriebenen Face-ID-Werbespot raus - apple iphone face id spot 01
Das Morf Boward und der unglaubliche Werbespot - mies peinlicher werbespot fuer ein schraeges spielzeug 01

Junge Frau singt im leeren Zug – oder auch nicht

Apple bringt einen leicht übertriebenen Face-ID-Werbespot raus

Das Morf Boward und der unglaubliche Werbespot

Kategorie: Gadgets

Smarte Lichtmalerei mit nanoleaf-LED-Paneelen - nano leaf light pannel home 01
Der Lego-Aufräum-Roboter - lego sweeping robovac made of lego bricks is the best 02
bytewerk baut ein riesiges Tetris-Feld aus Flipdot-Anzeigetafeln - A Mechanical Flipdot Tetris Machine 01

Smarte Lichtmalerei mit nanoleaf-LED-Paneelen

Der Lego-Aufräum-Roboter

bytewerk baut ein riesiges Tetris-Feld aus Flipdot-Anzeigetafeln

Kategorie: KlonBlog auf Tour

KlonBlog auf Tour: Der neue Kobold Saugwischer von Vorwerk - vorwerk sp600 klonblog hamburg 01
KlonBlog auf Tour: Mit dem Jaguar XF Sportbrake im Taunus - jaguar klonblog tour15
KlonBlog on Tour: Weltpremiere des G3 UNFOLD - unfold klonblog 0106

KlonBlog auf Tour: Der neue Kobold Saugwischer von Vorwerk

KlonBlog auf Tour: Mit dem Jaguar XF Sportbrake im Taunus

KlonBlog on Tour: Weltpremiere des G3 UNFOLD