„Reporter ohne Grenzen“ verkaufen Pfeifen für Snowden und Co.

snygo_files001-Whistles for-Whistleblowers
Wie stehst du eigentlich zur Causa Edward Snowden? Findest du, dass er ein Landesverräter ist und bis zum Ende seines Lebens im Gefängnis sitzen sollte? Oder hältst du ihn für einen Helden, weil er der Welt von der Überwachung durch die NSA berichtet hat? Du siehst: Die rechtliche und moralische Beurteilung von Whistleblowern wie Snowden, aber auch von Chelsea (ehemals Bradley) Manning und Katharine Gun ist nicht so einfach. Wenn du auf ihrer Seite bist, kannst du das jetzt zeigen – mit einer Pfeife.

„Whistles For Whistleblowers“ heißt die Kampagne, die die Organisation „Reporter ohne Grenzen“ ins Leben gerufen hat. Das Kernstück der Aktion sind Trillerpfeifen, die das Gesicht von Snowden, Manning oder Gun zeigen. Die charakteristische Aussparung des Instruments stellt dabei den Mund der Geheimnisverräter dar. Sechs Euro kostet dich eine Pfeife, mit dem Geld unterstützt du die „Reporter ohne Grenzen“.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein