Rhei – Eine Uhr bringt die Zeit zum Fließen

snygo_files005-rhei-ferrofluid-clock
Es ist doch zum Heulen: Da entdecke ich mal wieder etwas, was ich UNBEDINGT haben will, und erfahre dann, dass es das noch gar nicht zu kaufen gibt. Mein Designerherz hat nämlich gerade ein wenig Platz gemacht für Rhei, die Uhr, in der die Zeit wirklich fließt. Möglich macht das ein flüssiges, mit zig winzigen Eisenpartikeln gefülltes Display. Ein elektromechanisches System bringt diese Nanoteilchen dazu, die Zeit anzuzeigen – fertig ist die ferromagnetische Uhr.

Der Komplexität des Zeitmessers begegneten der Produktdesigner Damjan Stankovic und sein Partner Marko Pavlovic mit einem unaufgeregten, minimalistischen Äußeren. Der hintere Teil ist aus hellem Holz, vorne bietet weißer Kunststoff eine neutrale Bühne für den Tanz der Zahlen. Wie gesagt, handelt es sich bei Rhei bislang nur um einen Prototypen. Hoffen wir, dass es nicht dabei bleibt.









2 Kommentare

  1. Hallo Andreas,

    ich fühle mit Dir. Dieses Produkt würde ich auch sofort kaufen. Ich bin absolut begeistert.
    Hoffen wir daß es produziert wird.

    Viele Grüße
    Michael

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein