Ricola-Werbung – ein gehustetes Konzert

snygo_files-001-ricolahusten

Nachdem uns die Agentur Jung von Matt in diesem Jahr bisher mit Werbeideen für DHL, OBI oder Edeka eher positiv aufgefallen ist, bin ich von der Werbeaktion für Ricola irgendwie enttäuscht. Worum geht es? In klassischen Konzerten gibt es regelmäßig einen Störfaktor: Jemand hustet.

Also haben sie hier den Spieß mal umgedreht und die Huster das Konzert husten lassen. Vielleicht theoretisch eine originelle Idee. Aber, wie man sich vorstellen kann, klingt künstliches Husten irgendwie total gezwungen. Mir war das beim Angucken des Videos eher unangenehm als dass ich hätte lachen können. Wie ergeht’s euch damit?


Copyright Ricola AG

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein