RM Southeby’s versteigerte einen Ferrari, den Ben Levy bemalt hat

Wenn ein Ferrari versteigert wird, ist der Erlös per se schon recht hoch. Wurde das Auto dann auch noch von einem Künstler bearbeitet, wird der Betrag noch ein ganzes Stück höher liegen. Mit rund 130.000 Euro wird gerechnet, wenn in einem knappen Monat bei RM Southeby’s ein Ferrari F430 Challenge unter den Hammer kommt, der vom Street Artist Ben Levy gestaltet wurde.

„In a world where celebrity is the new religion and sensationalised press the backbone of information, Ben’s work reflects his views on modern society. Making statements on political, racial, sexual and other global topics, Ben’swork ranges from famous faces in unorthodox scenarios to outspoken pieces pointing the finger at corporate establishments.“

Levy hat den Sportwagen 2015 auf der Art Basel in Miami Beach mit zahllosen Wörtern beschriftet, außerdem sind Comic-Figuren wie Mickey Maus und Brain aus „Pinky und der Brain“ zu sehen. Fährt der Gewinner der Auktion tatsächlich mit dem Auto, kann er sich auf 483 PS freuen.








Lifestyle Miami's interview with Ben Levy

(via) Copyright Ben Levy I Ferrari N.V.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein