Robert Konieczny gestaltet ein modernes Wohnhaus, das an die Arche erinnert

koniecznys-ark-haus-11
In den Bergen Polens, in der Nähe des Dorfes Brenna im Süden des Landes, steht seit kurzem ein ungewöhnliches Haus. Auffällig ist es vor allem deshalb, weil es auf einer Seite über dem abschüssigen Boden zu schweben scheint. Der zuständige Architekt Robert Konieczny hat das Gebäude nämlich auf einem recht schmalen Fundament errichtet – was sogar dafür sorgt, dass die Bewohner eine Art Zugbrücke herunterklappen müssen, um aus dem Haus zu kommen.

Weil das Bauwerk an die Arche Noah erinnert, hat es ganz unbescheiden den Namen Konieczny’s Ark bekommen. Über längere Zeit hat der Architekt die Statik geplant und analysiert. Mit der Form des Hauses wollte er das hügelige Umland nachahmen. Der Innenraum ist in zwei Bereiche geteilt: den offenen, in dem die Bewohner die umgebende Natur durch große Fenster genießen können, und den privaten mit Bade- und Schlafzimmern.






(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein