ROLIs „Seaboard Block“ verwandelt das Keyboard in ein mobiles Tonstudio für jedermann


Professionelle Musiker können auf dem Höhepunkt ihrer Karriere meist auf einen beschwerlichen Weg zurückschauen. So hauen bereits Vierjährige in die Tasten und fiedeln bereits Dreijährige mit dem Bogen. In der Kindheit wurden Spiel und Spaß für Übungsstunden hintangestellt – Talent hin oder her. Denn früh übt sich, wer ein Meister werden will. Ob der Erfolg für die Mühen entlohnt, muss am Ende jeder für sich selbst entscheiden.

Das Londoner Unternehmen ROLI ist hingegen dabei, die Musikwelt zu revolutionieren. Ein kreatives Team von Designern und Technikern hat mit dem Seaboard ein einen MIDI-Controller entwickelt, der optisch noch immer die Erinnerung an ein klassisches Tasteninstrument wachruft, jedoch viel intuitiver bedient werden kann. Im Gegensatz zu klar abgegrenzten Tasten, verstehen sich sowohl Seaboard Rise und Seaboard Grand als auch das neue Seaboard Block als kontinuierliches Ideenmeer. Musizieren wird mit den 24 Keywaves dieses Keyboards zu einer rauschenden Sinneserfahrung. Das Board weist Wellenberge und -täler auf, die jedoch als fließende Fläche völlig frei von Tastenkonventionen gespielt werden können. Bereits jetzt greifen Künstler wie Stevie Wonder, Meghan Trainor und Hans Zimmer auf das innovative Instrument zurück.

Das handliche Keyboard passt in jeden Rucksack und kann nach Belieben mit Soft- und Hardware erweitert werden. Speziell für das Seaboard Block wurde der Equator Player entwickelt. Daneben bietet die mobile App Noise zahlreiche Spielweisen für Hobby- und Profimusiker. Zusammengenommen sind dadurch bereits über 100 Klänge von Streichern bis zum Synthesizer inkludiert. Die neuen Soundpacks für die optionalen Blocks verleihen den Fingern noch mehr Spielmöglichkeiten. Abgerundet wird das Mini-Tonstudio durch kinderleichte Einbindung von Musikbearbeitungsprogrammen wie Logic Pro, Ableton Live und Omnisphere.

Die Zukunft der Musik verspricht emotional, intuitiv und spielend leicht zu werden, wenn es nach den Tüftlern von ROLI geht.

Seaboard Block: Play it Anywhere



(via)

1 Kommentar

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein