Ruhige Lesestunden im Kopf eines Kaninchens

snygo_files001-mad-architects
Ein richtig gutes Buch vermag es, dich in seine Welt hineinzuziehen, dich so tief ab- und eintauchen zu lassen, dass du fernab deiner eigenen Realität bist. Funktioniert bei mir jedenfalls so, wenn ich auf richtig gute Literatur treffe. Um diese Gefühle noch weiter zu verstärken, hat das Designstudio MAD Architects aus dem chinesischen Beijing einen abgefahrenen Rückzugsort für Leseratten entworfen. Wonderland nennt sich das Teil, das die Form eines riesigen Kaninchenkopfs hat und ausreichend Platz bietet, damit man sich sitzend oder liegend dem Genuss ein paar schöner Buchseiten hingeben kann. Der flexible, aufblasbare Leseplatz befindet sich derzeit in einem Buchladen in Beijing und begeistert dort sicher nicht nur die kleinen Besucher.

Architecture exists to protect human emotions, architectural space needs to escape from doctrine and return to its original intent of individual emotion. ‘Innocence’ is not necessarily to be contradictory to the ‘reality’ of metropolitan life, as I can see people having their own universe deep within themselves. Through literature they can enter different worlds and have conversations with their own fantasies.









Copyright by MAD Architects (via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein