Rustam QBic thematisiert in einem Mural die Verschmutzung der Meere


Mit seinem neuesten Mural namens “Recycling Kingdom” bringt uns der russische Street Artist Rustam QBic gehörig zum Nachdenken. Darauf zu sehen sind drei Kinder, die sich auf einem riesigen Wal befinden. Während ein Kind Öl aus dem Wasser schöpft, bauen die anderen eine notdürftige Unterkunft auf dem Rücken des Tieres. Deutlich thematisiert der Künstler damit unsere Abhängigkeit vom Ozean.

Vor allem geht es um die nachfolgenden Generationen, die irgendwann große Probleme wegen der heutigen Umweltverschmutzung bekommen werden – nicht umsonst sind die Protagonisten auf dem Mural so jung. Einige positive Aspekte bringt QBic trotzdem in seine Darstellung, schließlich haben die Kinder unterschiedliche Hautfarben und arbeiten Hand in Hand. QBic hat das Bildnis, das in der neuseeländischen Stadt Napier zu bewundern ist, für die hawaiianische Pangeaseed Foundation erstellt. Der 32 Jahre alte Künstler stammt aus der russischen Republik Tatarstan.






(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein