Sabba Keynejad baut eine Animations-Maschine

Screenshot Youtube

Hast du in deiner Kindheit auch mal ein Daumenkino erstellt? Dank dieser Reihe von Blättern, auf die man einzelne Bildsequenzen malt und sie dann durch schnelles Blättern zum Leben erwecken kann, lassen sich auf einfache Weise ganze Kurzfilme drehen. Der Designer Sabba Keynejad hat im Wesentlichen auch ein Daumenkino gebaut – allerdings in einem größeren Rahmen. Bei ihm blättert nämlich eine Maschine die Papierbögen um.

Keynejad hat nicht weniger als 1.000 Blätter mit Zeichnungen versehen und auf einem Hocker platziert. Mit einem selbstgebauten Gerät, das aus einem Motor und zwei Rollen besteht, entfernt er dann immer das oberste Blatt, so dass ein animiertes Filmchen entsteht. Darin sehen wir einen Mund, der zur musikalischen Untermalung singt. Bei der handelt es sich um den Song „Drinkee“ von Sofi Tucker. Keynejad hatte die Idee zu einer solchen Maschine schon eine Weile und hat sie nun endlich auch umgesetzt. Eigentlich wollte er einen Ventilator verwenden, der das Papier wegweht, das hat sich dann aber als unpraktisch herausgestellt. Seit zwei Jahren ist Keynejad freiberuflicher Designer in London.

1000 Page Animation Machine – page by page

(via) Copyright Video:  Sabba Keynejad I Teaser Screenshot Youtube

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein