„Safari“ Fotoprojekt – Fashion Hunter, Tigerprints & Elfenbein


Der französische Fotograf Olivier Chapelle kritisiert mit seiner Fotoserie „Safari“ alle Fashion-Hunter und vor allen Dingen auch Frauen, die „Animal“ Mode tragen. Tigerprints & Co. scheinen ja nie aus der Mode zu kommen. Dafür werden dann unschuldige Tiere abgeschlachtet, um sie dann in Kollektionen von großen Designern zu sehen. Aber auch die andere Seite – die fashionverrückten Frauen – tragen eine Schuld. Schließlich sind sie Konsument und auch gegen sie sollte hart vorgegangen werden. Wie wäre es zum Beispiel, wenn sie in der Rolle der gejagten Tiere stecken würden:








(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein