Schlaffer Rammbock: Wie ein Start-up Erektionsproblemen den Kampf ansagt

Screenshot Youtube

Männer sind, wenn es sie einmal erwischt hat, anders krank – schlimmer nämlich. Ich sage nur: Männergrippe. Trotzdem kostet es ihn, selbst bei gröberen Problemen als einer Erkältung, oft einige Überwindung überhaupt zum Arzt zu gehen. Lieber wird still gelitten. Vor allem über heikle Themen wie Erektionsprobleme und Haarausfall möchte er besser nicht sprechen – auch nicht mit dem Arzt.

Wir lassen Dich nicht hängen.“

Das Münchner Start-up Spring baut auf die Vorzüge der Telemedizin, um dem einen Riegel vorzuschieben. Das womöglich peinliche Vieraugengespräch fällt weg. Stattdessen gibt es Online-Beratung und -Diagnosen. Um auf das neue Behandlungskonzept aufmerksam zu machen, hat sich Spring die Agentur Jung von Matt/Havel mit ins Boot geholt und einen witzigen Werbespot produzieren lassen.

Der Clip mit dem schlaffen Rammbock und müden Kriegern, die kurz davor stehen eine Burg mit der ein oder anderen holden Maid zu erobern, dürfte im Gedächtnis bleiben. Aber ob er Männer wirklich zur Nutzung der Plattform anregt?

Spring – "Der Hängebock" (Official Video)

(via) Copyright Video: GoSpring I Teaser Screenshot Youtube

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein