Schnitzeljagd im Grünen: Labyrinth mit Riesen aus recyceltem Holz


Um die ausgetretenen Pfade des Lebens einmal zu verlassen, benötigen wir zuweilen einen attraktiven Anreiz. Der dänische Künstler Thomas Dambo liefert mit einer ausgefallenen Schnitzeljagd im Grünen auf kreative Weise eine Anregung, die Innenstadt Kopenhagens hinter uns zu lassen, um das Umland zu erkunden. Dazu hat er gemeinsam mit lokalen Freiwilligen sechs Skulpturen aus recyceltem Holz gebaut und diese kreuz und quer am westlichen Stadtrand verteilt.

Die überwiegend aus alten Paletten bestehenden Riesen tragen jeweils den Namen eines Helfers. Um Klein-Tilda, Thomas auf dem Berg und all die anderen Holz-Giganten zu finden, muss man abseits der üblichen Wanderwege gehen. Schließlich können sich selbst Riesen richtig gut verstecken, wenn das Dickicht nur wild genug gewachsen ist!

Als kleine Hilfe hat der Künstler auf seiner Homepage eine Schatzkarte zur Orientierung bereitgestellt. Außerdem befindet sich an jeder Skulptur vor Ort ein Gedicht mit einem kurzen Hinweis darauf, worauf sich der nächste Riese versteckt hält. Na dann, viel Spaß beim Suchen, Staunen und Entdecken von Kunst und Natur!













The Six Forgotten Giants – Recycle Sculpture Treasure Hunt

(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein