Schön und einfach – einfach schön: Moosbewachsene Hütte im Wald ist märchenhaft

Der Sog der Natur bringt den einen oder anderen von uns zurück zu seinen Wurzeln – weg aus dem Großstadtdschungel, direkt ins Grüne. Jacob Witzling aus den USA ist dabei womöglich rigoroser als so manch anderer naturverbundener Typ im Holzfällerhemd. Mit 16 hat er die letzten zwei Highschool-Jahre in einer alten Hütte im Wald unweit seines Elternhauses gelebt, kam aber zum Duschen, Wäschewaschen und Abendbrot noch nach Hause.

Tiny Homes in idyllischer Abgeschiedenheit haben es ihm fortan angetan. Seine erste eigene Hütte hat er aus wiederverwendetem Holz und anderen recycelten Materialien für gerade einmal 800 Dollar realisiert. Mittlerweile ist die Zahl selbstgebauter malerischer Unterkünfte auf fünf angewachsen, darunter auch ein umgebauter Pick-up mit märchenhaftem Wohnaufbau.

Sein neuestes Werk, eine bescheiden ausgestattete, aber wahrscheinlich genauso deshalb umso gemütlichere Hütte steht auf einer achteckigen Grundfläche. Durch die dreieckigen, hervorlugenden Fenster auf dem moosbewachsenen Dach wird das Innere mit Licht geflutet. Jetzt noch ein Lagerfeuer – und man glaubt, in einem Märchen oder Fantasy-Roman zu leben.










Building a Gorgeous Cabin in the Forest 4K

(via) Copyright Jacob Witzling

1 Kommentar

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein