Schwedische U-Bahn Stationen sind selbst Werbetafeln zu windig

apolosophy-Blowing-in-The-Wind
Die U-Bahn Fahrer kennen das. Die Welt unterhalb der Straßen ist eine ganz andere. Man wird quasi mit dem nächsten Luftsog hineingezogen und sollte stets alles gut festhalten, bevor es vom Winde verweht wird. In Stockholm hat man diesen Effekt nun aber für Werbezwecke benutzt. Der digitale Screen erkennt, wenn eine Bahn einfährt. So wird auch das darauf zu sehende Model vom Fahrtwind überrascht. Tolle Idee für die Vermarktung von Haarprodukten.

apolosophy-Blowing-in-The-Wind2
apolosophy-Blowing-in-The-Wind3
apolosophy-Blowing-in-The-Wind4
apolosophy-Blowing-in-The-Wind5

(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein