Schwedischer Cancerfonden baut ein Schatten-Fußballfeld

snygo_files001-cancerfonden
Lang und dunkel ist er, so ein Winter in Schweden. Und wenn er dann endlich vorbei ist, wollen die Bewohner des nordeuropäischen Landes einfach nur nach draußen und die Sonne genießen. Das kann aber gefährliche Folgen haben, schließlich hat sich das Auftreten von schwarzem Hautkrebs in Schweden seit dem Jahr 2000 verdoppelt. Mit einer besonders coolen Aktion macht die Organisation Cancerfonden auf die Gefahr aufmerksam: Sie hat ein Schatten-Fußballfeld aufgebaut.

Der Platz ist eigentlich nur ein Dach mit einer Rasenfläche darunter. Allerdings: Wenn keine Sonne scheint, gibt es keine Begrenzungslinien. Erst wenn der Himmelskörper zwischen 11 und 15 Uhr am stärksten strahlt, erscheinen auf dem Boden unter dem Dach die Aus-Linien, der Torraum und der Mittelkreis. Aufgebaut wurde das ungewöhnliche Feld in einem Park in Stockholm, den Clip zur Kampagne haben die schwedischen Filmemacher Meshugene Brothers gedreht.



https://www.youtube.com/watch?v=nuMqjuAAGyw

3 Kommentare

  1. Wird schwierig sobald die Sonne auf Wanderschaft geht, aber ne tolle Idee ist es auf jeden Fall. Besonders schön ist es im Schatten Fußball zu spielen, wenn es mal zu heiß ist im Sommer :-)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein