Scott Rogowsky liest Bücher mit witzigen Titeln in der U-Bahn

snygo-fake-books2
Im Zeitalter des Smartphones sieht man zwar kaum mehr jemanden, der in der Bahn liest. Wenn wir aber doch mal jemanden mit einem Buch in der Hand sehen, dann können wir es uns nicht verkneifen, mal einen Blick aufs Cover zu werfen. Man ist ja neugierig. Und genau damit spielt der Comedian Scott Rogowsky in einem Video, das er in Zusammenarbeit mit dem Playboy aufgenommen hat.

Darin sitzt Rogowsky nämlich in der U-Bahn und schmökert vermeintlich in Büchern, deren Titel ganz offensichtlich Fake sind – aber verdammt lustig. „How to Hold a Fart In“ ist da etwa zu lesen, oder „Getting Away With Murder for Dummies“. Entsprechend irritiert sind die Reaktionen der Mitreisenden. Manche sind aber auch belustigt und machen Fotos von Rogowsky und seiner seltsamen Lektüre. Rogowksy tourt regelmäßig mit seiner „Running Late Show“ durch die USA.




(via)

1 Kommentar

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein