Scout Paré-Phillips fotografiert Abdrücke auf nackter Haut

snygo-scout-pare-phillips1
Es gibt ja immer mal Studien, nach denen bei vielen Frauen die Unterwäsche zu eng sitzt. Die US-amerikanische Fotografin Scout Paré-Phillips hat diesen Umstand für einen Bilderserie genutzt. In „Impressions“ hat sie die Abdrücke von Kleidungsstücken auf einem nackten Körper abgelichtet. Neben Slips und BHs sind das auch eher ungewöhnliche Teile wie Strapse oder Korsette. Außerdem zeigt Paré-Phillips die Ergebnisse von zu engen Ringen, Armbanduhren und Halsketten.

Interessanterweise war Paré-Phillips bei der Serie zugleich Fotografin und Model. Die junge Dame stammt aus New York und besucht seit der dortigen Schulbildung das Maryland Institute College of Art. Zunächst hat sie Abschlüsse in Bildender Kunst und Fotografie gemacht, derzeit absolviert sie ein Lehramtsstudium. Schon seit 2007 ist Paré-Phillips zeitweise als Fotografin tätig, ihre Werke waren 2008 erstmals Teil einer Ausstellung. Nebenbei macht sie als Solistin oder mit ihrer Band The Sterling Sisters Musik.








Copyright by Scout Paré-Phillips (via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein