Sebas Velasco portraitiert einen Plattenhändler in einem Mural


Ende September fand in der sizilianischen Stadt Ragusa das FestiWall statt. Für diese Veranstaltung haben fünf Street Artists aus verschiedenen Ländern ebenso viele Murals gestaltet. Bei den Künstlern handelte es sich um GUE aus Italien, Marat Morik aus Russland, Guido Van Helten aus Australien, Zoerism aus Frankreich und Sebas Velasco aus Spanien. Letzterer hat sich entschieden, einem lokalen Ladenbesitzer zu huldigen.

Giorgio, genannt Gino, Nobile führt Magic Music, den einzigen Schallplattenladen in Ragusa. Dementsprechend beliebt ist der ältere Mann mit dem weißen Bart bei den Musikliebhabern in der Stadt. Im Hintergrund des Portraits, das Velasco von Nobile gemalt hat, sind verschiedene Schallplatten zu sehen – unter anderem die legendäre Unplugged-Aufnahme von Nirvana. Das FestiWall fand dieses Jahr bereits zum dritten Mal statt. Weil auch zu den vorangegangenen Auflagen jeweils fünf Straßenkünstler eingeladen waren, kannst du in Ragusa inzwischen 15 Fassadenbilder bewundern.

For the 2017 Edition, FestiWall focused on the depopulation of the historic centre of the city of Ragusa and its repercussions on the urban area. The permanent murals will trigger a process of urban regeneration, giving to the citizens the opportunity to create a bond with the place where they live in.

Spanish artist Sebas Velasco’s mural is called “Il suonatore Gino /The Gino player” and his inspiration was from local vinyl shop owner Giorgio “Gino” Nobile.



Photo Credit Marcello Bocchieri
(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein