„Seen“ – Emil Kozole hat eine Schrift entworfen, die sich selbst zensiert

seen-emil-kozole-klonblog
In Zeiten der Datenüberwachung kann sich niemand mehr sicher sein wo, wie und wann er gerade ausspioniert wird. Emil Kozole hat mit seinem Project Seen deshalb eine ganz besondere Schrift kreiert. „Seen“ enthält einen Datensatz mit empfindlichen Wörtern wie z.B. privacy, NSA oder intercoption. Diese Worte werden beim Schreiben automatisch durchgestrichen oder eingeschwärzt. Wer also den nächsten Text oder das nächste Projekt bearbeitet, kann sich schon mal sicher sein, dass diese Schlüsselworte nicht von Geheimdiensten gescannt werden. Eine eigene kleine Geheimsprache also. Hier könnt ihr das Ganze mal im Browser mit eigenen Texten testen (natürlich nur auf Englisch) und euch die Schrift auch kostenlos herunterladen.

„Seen“ is a font that has a preloaded set of sensitive “spook words” that the NSA and other agencies are using to scan through our documents.

seen-emil-kozole-klonblog2
seen-emil-kozole-klonblog3
(via)

2 Kommentare

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein