Segmentation – Glasskulpturen symbolisieren unsere komplexe Biologie

snygo_files008-glass-sculptures-by-jiyong-lee
Man könnte meinen, dass diese Gebilde am Computer entstanden sind, aber weit gefehlt: Dies sind Fotos von formschönen Glasskulpturen, die tatsächlich von Hand gefertigt wurden, fernab irgendeines Grafikprogramms. Per Kaltverformung hat Künstler Jiyong Lee unterschiedliche Glaselemente entstehen lassen und miteinander verbunden, sodass diese semitransparenten, farbenfrohen Figuren entstanden sind.

Ein arbeitsintensiver Prozess steht dahinter: Jiyong musste das Glas dafür schneiden, schleifen, laminieren und in Form schnitzen. Inspiriert wurde der Bildhauer aus Illinois vom Zellwachstum. Transparenz und Transluzenz des Mediums Glas sieht er als Metapher für das, was wir von der Biologie des Lebens wissen – und eben auch (noch) nicht. Die Segmente stehen für die unterschiedlichen Formen, die Zellen auf dem Weg zum Leben einnehmen. Trotz der Komplexität des Aufbaus jeder Skulptur ist jedes Teil der Segmentation-Serie subtil und ruhig gleichermaßen.

The segmentation series is inspired by my fascination with science of cell, its division and the journey of growth that starts from a single cell and goes through a million divisions to become a life.










Copyright by Jiyong Lee (via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein