Selbst gemacht ist besser gemacht: Pop-Tarts

Es gibt Essen, das für sich genommen gar nicht sonderlich lecker ist, aber wo das Erlebnis zählt. Beispiel gefällig? Knisterbrause. Jede Menge Zucker und Aroma, aber hey, es kitzelt so lustig auf der Zunge. Pop-Tarts sind da nicht viel anders. Die kleinen Küchlein kommen mit saftiger Füllung und bunt-süßer Glasur daher.

Is there any way to make Pop-Tarts better? We think so. Join pastry chef Claire Saffitz in the Bon Appétit Test Kitchen as she attempts to make gourmet strawberry Pop-Tarts. „

Aber das Beste: Man kann die Teile in den Toaster packen und sie hüpfen dann warm auf den Teller. Geschmacklich kann man den Dingern aber sicherlich noch auf die Sprünge helfen. Die Konditorin Claire Saffitz hat sich diesem Projekt einmal angenommen. Größte Herausforderung? Wie mache ich einen Zuckerguss, der im Toaster nicht zerfließt?

Pastry Chef Attempts to Make Gourmet Pop-Tarts | Gourmet Makes | Bon Appétit

(via) Copyright Bon Appétit

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein