„Set in the Street“ – Wohnliche Kulissen aus allerhand Straßenfunden

Set-in-the-Street-Justin-Bettman
Wir können uns alle ein Beispiel an Justin Bettman nehmen. Wenn ihr nämlich beim nächsten Spaziergang durch die City auf weggeworfene Möbel, Pflanzen und Teppichreste stößt, dann schnappt euch das ganze Zeug und bastelt daraus kleine Wohnkulissen. So ist auch „Set in the Street“ entstanden. Mitten in New York bekamen die Fundstücke eine neue Funktion. Für die Fotoserie wurden die Sets mit passenden Models belebt und dann abgelichtet. Danach ließ Justin alle Sets aber so stehen – quasi als öffentliches Kunstprojekt. Passanten sollen sich darin knipsen lassen und die Fotos mit Hashtag #SetintheStreet teilen. Bisher wurden 8 Kulissen ins Leben gerufen, weitere sollen aber folgen…

Set-in-the-Street-Justin-Bettman2
Set-in-the-Street-Justin-Bettman3
Set-in-the-Street-Justin-Bettman4
Set-in-the-Street-Justin-Bettman5
Set-in-the-Street-Justin-Bettman6
Set-in-the-Street-Justin-Bettman7
Set-in-the-Street-Justin-Bettman8
Set-in-the-Street-Justin-Bettman9

Fotos: Copyright by Justin Bettman

(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein