Sex.com klont Pinterest für Männer

Pinterest ist so beliebt geworden, dass alle nicht nur mit ähnlichen Ideen ankommen, sondern dreist kopiert wird. Seit einiger Zeit gibt es die deutsche Kopie Pinspire, die ihr Layout inzwischen ein wenig individualisiert hat, aber auch nicht den größten Erfolg aufweisen kann. Anders läuft das beim neuesten Immitator Sex.com. Hier sieht alles wirklich exakt wie bei Pinterest aus und dank der teuersten Domain aller Zeiten – mit 13 Millionen Euro auch im Guinness Buch der Rekorde – wird hier der Erfolg auch nicht lange auf sich warten lassen.

Bei Pinterest sind wohl die meisten Nutzer Frauen. Den Anschein macht jedenfalls auch die Flut von Törtchen, Schuhen, Klamotten, Tierchen und anderen Niedlichkeiten, die einem dort begegnet. Sex.com möchte daher auch den Männern eine Plattform bieten, ihre Lieblingsbilder aus dem Netz zu sammeln. Das finden wir sehr umsichtig.

Das neue Konzept scheint bisher ganz gut anzulaufen, seit dem Start am 1. Mai soll ich ein neuer User pro Minute registrieren. Eine Zugangsschranke für Jugendliche und Kinder gibt es allerdings bisher nicht, um die genauen Nutzungsrechte der Bilder schert sich wie bei Pinterest in der Realität auch mal wieder keiner und ob Pinterest nicht doch noch rechtliche Schritte einleiten wird, bleibt abzuwarten.

 

 

 

1 Kommentar

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein