Sexy und japanisch: Die digitalen Bilder von AyyaSAP

Wenn japanische Künstler Frauen zeichnen, dann haben die meist einen unverkennbaren Look. Der ist sich vor allem geprägt von großen Augen, heller Haut und großen Brüsten. Ayya Saparniyazova ist ganz offensichtlich keine Japanerin, sondern stammt aus Turkmenistan, dennoch verwendet sie die genannten Stilmittel. Kein Wunder, lebt sie doch im Land der aufgehenden Sonne. Regelmäßig erfreut AyyaSAP, wie sie sich nennt, ihre zahlreichen Follower auf Instagram.

Ihre Arbeiten erstellt die junge Künstlerin mit Photoshop auf einem Wacom Cintiq Pro 24 mit digitalem Stift. Wenn du dich für ihre Bilder interessierst, dann kannst du sie auch finanziell auf Patreon unterstützen. Dann hast du nicht nur Zugriff auf diverse NSFW-Bildergalerien, sondern kannst auch noch mitentscheiden, wie ihr nächstes Motiv aussehen soll.





(via) Copyright Ayya Saparniyazova

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein