Showerpooling: Wasser sparen mit Axe

Werbung - 22. Apr. 2010 von Andreas // 3 Kommentare

Showerpooling: Wasser sparen mit Axe - axewat

Also ohne Axe wäre die Werbewelt wirklich nur halb so unterhaltsam. Fast täglich werden irgendwo neue Axe-Kampagnen rausgehauen, und vor allem nimmt man sich dabei meist selbst nicht so ganz ernst. Als würde es eine Art internen Wettbewerb geben, welches Axe-Land mit den besten Werbekampagnen daherkommt. Uns soll es recht sein!

Axe Canada hat jetzt den ultimativen Tipp, wie jeder einzelne (Mann) mit dem immer knapper werdende Wasser auf der Welt besser haushalten kann. Vor allem, damit so Randsportarten wie Synchromschwimmen nicht irgendwann ganz aussterben. Einfach ein paar Freundinnen einladen und jeweils zusammen duschen. Genial, oder? Das spart nach der Axe-Formel allein mit drei Freundinnen schon je 900 Liter Wasser … bei 10 sind es dann schon 3000 Liter. Je mehr desto besser also.

Da kann man nur sagen, danke Axe, für diese genialen und auch so lebensnahen Tipps. Denn: „It’s not just environmentally friendly, it’s all kinds of friendly.“ Leider sehen das nicht alle so locker, und finden die Kampagne sogar in höchstem Masse frauenfeindlich. Dabei ist es doch gerade die sexy Frauenstimme mit extrem französischem Akzent, die das Video erst so richtig unterhaltsam macht:

http://www.youtube.com/watch?v=8yWHUqhpTNs

Ehre wem Ehre gebührt: Idee und Umsetzung der Kampagne stammt von der kanadischen Agentur Zig. Und hier geht’s noch zur Facebook-Seite von Axe-Canada.

(via)


3 Kommentare [ Trackback | RSS 2.0 ]

  • Andi Licious sagt:

    *lach* Also ich liebe ja Axe-Werbungen… nicht erst, seit ich mit der Marketing-Abteilung mal Kontakt aufnahm um mich umfassend über die Musikauswahl zu informieren (übrigens extrem schnell, freundlich und zuvorkommend) … diese ist mal wieder Top! Lustig und die Marke wird einem trotzdem ins Hirn gehämmert. Top Top, Top und dazu auch noch lustig. ;)

    Viele Grüße, Andi

  • Kloni sagt:

    Ahja, Musikauswahl? In Werbespots oder wo? Für irgendwie eine Arbeit oder einfach aus Interesse? :)

    • Andi Licious sagt:

      Jap, aus Interesse. Fing damals mit dem Werbespot an, in dem sie als Samurai (oder so) vor einem Tempel kämpften. Der Song hieß Seli und war von Anton Garcia Abril & Marcello Giombini. Wenn du ihn hörst, weißt du ganz sicher welchen Spot ich meine. :)

Dein Kommentar »

(bitte keine Keyword-Namen)

(wird geheim gehalten)

« »




Kategorie: Werbung

„Ein Brief an den Weihnachtsmann“ setzt die etwas andere Wunschliste gefühlvoll in Szene - deutsche bahn weihnachtsmann kb 07
Deine Lieblingsmusiker hautnah – mit StreamOn von der Telekom - justin bieber telekom
Fernet-Branca sorgt mit einer Werbekampagne für Wirbel - fernet branca werbekampagne 4

„Ein Brief an den Weihnachtsmann“ setzt die etwas andere Wunschliste gefühlvoll in Szene

Deine Lieblingsmusiker hautnah – mit StreamOn von der Telekom

Fernet-Branca sorgt mit einer Werbekampagne für Wirbel

Kategorie: Gadgets

Téléavia P111: Tragbarer Kultfernseher ist wieder da - tv remake teleavia p111 13
Schlüsselloses Türöffnen mit HomeTec Pro von ABUS - abus hometec pro klonblog test 02
Die Selfie-Revolution: Nokia 8 überrascht mit neuen, kreativen Features - nokia 8 kb 02

Téléavia P111: Tragbarer Kultfernseher ist wieder da

Schlüsselloses Türöffnen mit HomeTec Pro von ABUS

Die Selfie-Revolution: Nokia 8 überrascht mit neuen, kreativen Features

Kategorie: News

Tesla baut den größten Akku der Welt – in 100 Tagen - tesla akku IMG 0787 JPG   Tesla Owners Club Belgium   Flickr6
Paris Hilton hat NICHT das Selfie erfunden - paris hilton twitter08
Die Selfie-Revolution: Nokia 8 überrascht mit neuen, kreativen Features - nokia 8 kb 02

Tesla baut den größten Akku der Welt – in 100 Tagen

Paris Hilton hat NICHT das Selfie erfunden

Die Selfie-Revolution: Nokia 8 überrascht mit neuen, kreativen Features