Simon Brown filzt Tiere in alte Bürsten

Was würdest du machen, wenn du irgendwo eine alte Bürste finden würdest? Liegenlassen, oder? Nicht so der Künstler Simon Brown. Der nimmt die Bürste mit nach Hause und verwendet sie als Basis für sein neuestes Werk. Denn der Engländer lässt die Borsten aussehen wie hohes Gras, wenn er kleine Waldtiere hineinsetzt. Die stellt er vorher sehr originalgetreu aus Filz her.

Füchse, Hasen und Dachse bevölkern die Bürsten von Brown, der immer auch mit Details spielt. Ein Fliegenpilz auf dem Stiel hier, ein paar flatternde Schmetterlinge da, ein Marienkäfer dort – die filigranen Installationen sind manchmal kaum von echten Naturszenerien zu unterscheiden. Brown stammt aus der Region Northumbria im Norden Englands, in der er von unberührter Natur umgeben ist und es sich gerne mit einer Tasse Tee gemütlich macht. Auf Instagram bleibst du auf dem Laufenden über seine künstlerische Arbeit.














(via) Copyright Simon Brown

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein