Simon Lohmeyer und seine Fotos voller Geschichten

snygo-simon-lohmeyer7
Wir lieben ja Fotografen, die mit einem einzigen Bild so viel Geschichte erzählen können, dass andere dafür Seiten voller Wörter füllen müssten. Simon Lohmeyer ist so einer. Wenn der Münchner auf den Auslöser seiner Kamera drückt, muss davor etwas passieren. Da schlendert etwa eine nackte Frau mit Einkaufstüten durch die Stadt und studiert in aller Ruhe die Schaufenster. Eine andere liegt – ebenfalls nackt – vor einem Schild mit der Aufschrift „Bayerischer Landtag“ im Schnee.

Und weil sich die Nacktheit durch das fotografische Werk von Lohmeyer zieht, hat der 26-Jährige vor geraumer Zeit angefangen, sich selbst hüllenlos vor der Kamera zu zeigen. Das passt ganz gut zu ihm, bezeichnet er sich doch selbst als Hippie des 21. Jahrhunderts. Ganz nebenbei betätigt er sich bei der Männerzeitschrift „GQ“ als Supertramp und setzt sich gerne mal mit heißen Damen in die Badewanne – natürlich nackt.










Copyright by Simon Lohmeyer

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein