Sixt: Unbewusste Werbung über die Flughafendurchsage

Guerilla - 15. Okt. 2009 von Andreas // 3 Kommentare

Sixt: Unbewusste Werbung über die Flughafendurchsage - sixtairp

Obwohl das Video nun schon fast ein Jahr alt ist, bin ich leider jetzt erst über diese geniale Kampagne von Sixt gestossen. Ähnlich wie bei den mittlerweile glaube ich verbotenen Kinowerbungen, wo ganz kurz und eigentlich nicht wahrnehmbar ein Produkt auf der Leinwand gezeigt wurde, und dieses nachher dann messbar in der Pause vermehrt gekauft worden ist, zielt diese Sixt-Kampagne auch auf die unbewusste Wahrnehmung von uns Menschen ab.

Mit Abholschildern ist man zu den Servicepoints der Flughäfen gegangen und bat dort, die Namen darauf ausrufen zu lassen. Und das waren dann so exotische Namen wie „Geddjur Karätsiggst“ oder „Gotu Sikhst“, die ausgesprochen aber alle für Sixt werben.

http://www.youtube.com/watch?v=NJBA09g–zQ

Die komplette Liste der Namen und was sie wirklich bedeuten:

Geddjur Karätsiggst = Get your car at Sixt
Siggsdt Tschiebkarrs = Sixt cheap cars
Gotu Sikhst = Go to sixt
Graitoffers Adsiggst = Great offers at Sixt
Schieper Asatakksi Siggst = Cheaper as a taxi: Sixt
Räntet Sikhst = Rent at Sixt
Bedda-Denataksi Siggsdrendalcar = Better than a taxi: Sixt Rent a car

Und auch wenn man bei den Durchsagen die Werbebotschaft nicht unbedingt heraushört, unbewusst spielt sie dann vielleicht doch eine Rolle, wenn es wieder heisst, wo ich das nächste Auto mieten soll…!

Verantwortlich für diese geniale Guerilla-Aktion war die Agentur Jung von Matt/Neckar.


3 Kommentare [ Trackback | RSS 2.0 ]

  • Sandra sagt:

    Hallo, vielen Dank für den Artikel. Wir bemühen uns, alle Werbekampagnen auch auf unserem YouTube Kanal einzupflegen. Gerne können Sie dort auch vorbeischauen, vielleicht gibt es ja noch mehr Kampagnen zu entdecken:
    http://www.youtube.com/user/SixtAutovermietung
    Lieben Gruß, Sandra

  • Ray sagt:

    Der hat aber einen Bart!

    Ist auch nicht von einer Werbeagentur ausgetüftelt worden, sondern von zwei cleveren Scherzbolden, die sich als abholende Cabbies tarnten in Heathrow, London. Mittels Ausrufenlassen von exotischen (pakistanischen) Namen, wurde das Flughafenpersonal dazu gebracht, pornografische oder sonst wie ulkige Durchsagen zu machen, ohne es selber zu merken. Das Ganze wurde auf Tonband aufgenommen, kursierte dann jahrelang als .wav-Files im Internet. Die beiden Scherzbolde wurden strafrechtlich verfolgt und haben meines Wissens nach wie vor ‚Stadionverbot‘ an Englands grösstem Flughafen.

  • Geniale #Marketing Kampange von #Sixt: Unbewusste #Werbung über die Flughafendurchsage – http://bit.ly/2AK3lB

Dein Kommentar »

(bitte keine Keyword-Namen)

(wird geheim gehalten)

« »




Kategorie: Art

Nik Square kombiniert in seinen Tattoos übersinnliche Motive - nik square tattoos 20
Den Wurzeln des eigenen Stammbaums auf der Spur: Chinesische Pappskulpturen eines New Yorker Künstlers - sculptures warren king 5
Im Spannungsfeld von Alt und Neu: Die Holzkonstruktionen von Leonardo Drew - leonardo drew wood 5

Nik Square kombiniert in seinen Tattoos übersinnliche Motive

Den Wurzeln des eigenen Stammbaums auf der Spur: Chinesische Pappskulpturen eines New Yorker Künstlers

Im Spannungsfeld von Alt und Neu: Die Holzkonstruktionen von Leonardo Drew

Kategorie: Fun

Cut lässt drei Generationen gemeinsam Marihuana rauchen - daughter mom and grandma smoke pot 08
Tracey Ullman Show – eine freundlich-witzige Angela-Merkel-Parodie - angela merkel pokerface 1
Fünf gruselige Sex-Spielzeuge für Halloween - halloween sextoys00

Cut lässt drei Generationen gemeinsam Marihuana rauchen

Tracey Ullman Show – eine freundlich-witzige Angela-Merkel-Parodie

Fünf gruselige Sex-Spielzeuge für Halloween

Kategorie: News

Tesla baut den größten Akku der Welt – in 100 Tagen - tesla akku IMG 0787 JPG   Tesla Owners Club Belgium   Flickr6
Paris Hilton hat NICHT das Selfie erfunden - paris hilton twitter08
Die Selfie-Revolution: Nokia 8 überrascht mit neuen, kreativen Features - nokia 8 kb 02

Tesla baut den größten Akku der Welt – in 100 Tagen

Paris Hilton hat NICHT das Selfie erfunden

Die Selfie-Revolution: Nokia 8 überrascht mit neuen, kreativen Features