„Skeleton of Color“: Hier geht’s um Leben und Tod

In Anlehnung an den mexikanischen Feiertag Día de los Muertos hat sich Performance-Künstler Butch Loscin ein Alter Ego namens „Skeleton of Color“ zugelegt. Auf Instagram sehen wir den Darsteller mit jede Menge buntem Rauch hantieren. Sein Gesicht bleibt für uns hinter einer Totenkopfmaske verborgen. Ähnlich wie beim mexikanischen Tag der Toten, ein Volksfest, zu dem den Verstorbenen gedacht wird, handelt es sich beim Spektakel von Butch keineswegs um eine triste Trauerveranstaltung.

No matter what you look like, we all have a skull. Knowing the power of that imagery, and borrowing inspiration from the iconography and artwork of Mexico’s Day of the Dead celebrations, Butch Locsin creates art that celebrates life, death and humanity. Based in Los Angeles, the performance artist uses larger-than-life skull masks and colorful smoke grenades to create powerful imagery set against a California backdrop. Now, he’s found a collaborator in girlfriend and fellow artist María Pérez. Together they’re spreading the beauty and vibrancy of Mexican culture.“

Stattdessen inszeniert er mit farbigen Rauchgranaten ein prächtiges Schauspiel, bei dem es stets um Leben und Tod, doch vor allem ums Menschsein geht.













The Artist Bringing Vibrant Skeletons to Life

(via) Copyright Skeleton of Color

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein