Smartwatch im klassischen Aufzug

a-smartwatch-concept
Pebble, Sim Valley, Samsung Galaxy Gear – sämtliche Vertreter dieses neuen Techniktrends namens Smartwatch sehen irgendwie klotzig aus. Jedenfalls nicht wie eine Uhr, die wir gerne den ganzen Tag am Handgelenk tragen wollen. Der ungarische Designer Gábor Balogh geht mit dem Konzept für seine Smartwatch einen ganz anderen Weg und orientiert sich in Form, Optik und Funktionalität an klassischen Zeitmessern.

Balogh verzichtet bei seinem Entwurf auf eine Bedienung per Touchscreen, gesteuert wird die Uhr über die beiden Taster und die Krone am rechten Gehäuserand. Das Display kann individuell gestaltet werden, die Icons der Apps erscheinen erst, wenn die Uhr mit einem Smartphone verbunden wird. Dann kannst du dir die Wettervorhersage, deinen Terminkalender oder den Weg zu einem Zielort anzeigen lassen, deine SMS lesen oder eingehende Anrufe annehmen. Leider ist Balogh ein vielbeschäftigter Mann, deshalb ist es eher unwahrscheinlich, dass er das Konzept demnächst in die Tat umsetzen wird.

(via)

1 Kommentar

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein