So entstehen die fotorealistischen Tattoos von Steve Butcher

steve-butcher-tattoo-klonblog
Neben all den ganzen minimalistischen Trends und abstrakten Bildwelten gibt es nach wie vor Tattoo-Künstler, bei denen der Begriff Körperkunst noch viel näher an der Kunst dran ist. Dazu gehört z.B. auch Steve Butcher. Er ist bekannt für seine fotorealistischen Motive, die er mit der Nadel unter die Haut bringt. Finde ich persönlich immer sehr erstaunlich, wie das geht. Vor allem wenn man sich seinen Workflow ansieht. Die Motive landen anfangs nur in Form von Linien auf dem Körper und erinnern dabei optisch an eine Vektordatei in Illustrator. Später wird dann Stück für Stück die Farbe, die Details sowie Licht und Schatten hinzugefügt. Da können sich die Sitzungen sicherlich schnell mal über Wochen und Monate hinziehen. Ziemlich beeindruckend das Ganze!

(via)

3 Kommentare

  1. Hallo Carina,

    vielen Dank für die beeindruckenden Fotos.

    Als großer Tattoo Fan ist es erstaunlich wie sich die Tattoo Szene verändert und wie die Tattoos mit der Zeit immer echter aussehen.

    Mir gefällt das Tattoo mit dem Löwen am besten. Wie echt es einfach aussieht.

    Gruß
    Christian

  2. Hallo Carola,

    das ist wirklich beeindruckend.
    Welche Künstler dieser oder gehobenerer 3D Portrait Klasse gibt es in Deutschland?
    Ich suche schon seit langem das Internet nach wirklich grandiosen Tätowierern in Deutschland (Norddeutschland? )

    Danke für den Artikel und
    Danke für deine Tipps
    Tina

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein