So sieht Liebe zum Detail aus – NASA-Technologie für die neue Bentley-Werbekampagne

An_extraordinary_perspective___Bentley_Motors
Schönes Foto von der Golden Gate Bridge denkst Du? Stimmt. Aber eigentlich geht’s gar nicht um das schöne Panorama, welches die Bucht von San Francisco zeigt. Du musst nur mal genauer hinschauen, um das eigentliche Foto-Objekt zu entdecken. Oder klick Dich einfach direkt zur Bentley-Homepage mit der passenden Zoom-App. Ein paar Klicks später wird das mehrere hunderttausend Euro schwere Fahrzeug in voller Pracht erkennbar. Die Zoom-Funktion geht so weit, dass sogar die einzelnen Nadelstiche für das Bentley-Logo auf dem Beifahrersitz sichtbar werden.

Der Fahrzeughersteller hat für dieses atemberaubende Bild mit 53 Milliarden Pixeln insgesamt 70 individuelle Aufnahmen kombiniert. Ausgedruckt könnte man mit dem Bild ein ganzes Fußballfeld abdecken. Für das einzigartige Foto hat Bentley auf die Technologie zurückgegriffen, die NASA zum Erstellen von Panoramabildern der Marslandschaft auf Basis der vom Curiosity Rover gesendeten Aufnahmen verwendet. Der ganze Aufwand soll verdeutlichen, mit wieviel Liebe zum Detail Bentley bei der Produktion von Luxuskarosserien vorgeht. Jetzt bleibt die Frage offen, wofür wir uns mehr begeistern: NASA-Bildbearbeitungstechnologie oder ein luxuriöses Auto?

(via)

2 Kommentare

  1. Ja, so ein Bentley würde mir auch gefallen. Da past bei mir aber auf jeden Fall die Werbung, denn näher werde ich an solch ein Fahrzeug nicht ran kommen. Also wenigstens mal mit Mega Zoom gesehen :)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein