Sortiermaschine für Skittles und M&M’s


Der gebürtige Neuseeländer Willem Pennings lebt seit gut zehn Jahren in den Niederlanden und studiert an der Technischen Universität von Eindhoven Maschinenbau. Der technische Bastler ist gerade einmal neunzehn Jahre jung und begeistert mit seinen Erfindungen Internetnutzer in aller Welt. Eine seiner bekanntesten Kreationen ist die selbstgebaute Sortiermaschine für Skittles und M&M’s, mit der im Grunde aber auch jede andere Süßigkeit mit glatter Oberfläche nach Farben sortiert werden kann. Ein integrierter RGB-Sensor erkennt die Farbe der Schokolinse und ordnet sie Süßigkeit anschließend der passenden Schale zu. In etwa zwei bis drei Minuten lässt sich auf diese Weise eine 300g-Tüte farblich sortieren, so dass jeder ein Schüsselchen mit seinen Favoriten erhält. Welcher enorme Arbeitsaufwand hinter dem Bau einer solchen Maschine steht, kannst Du hier nachlesen.

Für Konzertveranstalter hätte dieses praktische Gadget schon vor Jahren erfunden werden sollen, um dem schrägen Bühnenvertrag von Van Halen nachzukommen. Um zu überprüfen, ob der Bühnenvertrag auch wirklich gelesen wurde, verlangt die Rockband nämlich eine Schüssel M&M’s in der Garderobe, jedoch ohne die braunen Schokolinsen. Der arme Praktikant, der da immer puzzeln durfte.

2013 haben wir übrigens mal eine ähnlich Maschine von Brian Egenriether vorgestellt. Scheint also wirklich gebraucht zu werden. Macht schnell ein Kickstarter-Projekt draus!


M&Ms and Skittles sorting machine

Copyright by Willem Pennings

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein