Soziales Experiment im Bus bestätigt leider Vorurteile

snygo_files002-busfahren
In Bayern tragen alle Lederhosen, Italiener wohnen mit Mitte 30 noch bei den Eltern oder Frauen können nicht einparken – die Liste an gesellschaftlichen Vorurteilen ist wahrscheinlich endlos und jeder von uns ist auf die ein oder andere Weise davon betroffen.

In dieser Hinsicht sehr interessant ist das Experiment des schwedischen YouTube-Channels STHLM Panda: Die Jungs aus Stockholm wollten wissen, ob man sich durch seine äußere Erscheinung eine Freifahrt im Bus erschleichen kann und haben die Probe aufs Exempel gemacht.

Das Ergebnis ist wenig überraschend: Im Smoking war es kein Problem mitgenommen zu werden. Jeder Busfahrer glaubte sofort, dass wirklich das Ticket vergessen wurde. Ganz anders endete der erneute Versuch in eher ärmlicher Kleidung: Kein Ticket – keine Fahrt. Traurig, aber wahr! So sieht gesellschaftliche Selektion aus.



(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein