„Space, not Spikes“ – Kreative erobern die Curtain Road für Obdachlose zurück

Space-not-Spikes-Klonblog
Bei dieser Aktion muss ich an die Gitter denken, die man in Frankreich um öffentliche Bänke anbrachte, um Obdachlosen keinen Platz zu bieten. In London hat man „zur Abwehr“ fiese Spikes installiert, um diese ungebetenen Gäste von der Curtain Road fernzuhalten. Aber eine Gruppe kreativer Menschen hat sich diesen öffentlichen Platz zurückgeholt. Unter dem Motto „Space, not Spikes“ bauten sie mit Matratzen und Kissen kleine Herbergen für Obdachlose – ganz kuschelig und mit Bücherregal. Denn die Straßen gehören schließlich uns allen.

we’re looking at poor doors and architecture designed to keep them ‚right’ people in and the ‚wrong’ people out. Regardless of whether you own, rent or even have a home, the streets are ours.

Space-not-Spikes-Klonblog2
Space-not-Spikes-Klonblog3
Space-not-Spikes-Klonblog4
Space-not-Spikes-Klonblog5

(via)

1 Kommentar

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein