Spaghetti Tower: Der portionierbare Pasta-Spender

Spaghetti-Tower
Erinnert ihr euch noch an dieses Spaghetti Mess-Gerät?! Da konnte man je nach Hunger seine Menge an Teigwaren abmessen. Ori Saidi und Daniel Gassner von OTOTO hatten eine ähnliche Idee. Damit man nicht wieder zuviel kocht und nachher die Hälfte im Müll landet, riefen sie den „Spaghetti Tower“ ins Leben. Darin kann man die Spaghetti nicht nur aufbewahren, er misst auch die ideale Menge für dich ab. Es gibt nämlich 4 verschieden große Öffnungen – für 1 bis 4 Personen.


Spaghetti-Tower2 Spaghetti-Tower3
Spaghetti-Tower4 Spaghetti-Tower5

2 Kommentare

  1. Oh, was für eine tolle Erfindung. Habe selber immer das Problem, dass ich grundsätzlich zu viele Spaghetti koche und dann entweder zuviel esse, oder etwas wegschmeiße. Die Verpackung ist ansprechend und zudem noch praktisch. Das wäre doch den Kauf wert!

  2. Wow, ich bin begeistert von der Idee. Habe seit jahren nicht raus wieviel ich in den Topf packen soll, entweder wirds zu viel oder zu wenig. Wird gleich bestellt das Teil, dickes Lob an den Erfinder! Thumbs Up!

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein