Stahlberg und seine Terror-PR der Extraklasse

Guerilla - 10. Sep. 2009 von Andreas // Kommentare

Stahlberg und seine Terror-PR der Extraklasse - scth

Ich glaube über die Aktion selber, die heute vom Regisseur Jan Henrik Stahlberg zu Werbezwecken seines neuen Films abgezogen wurde, brauche ich nicht mehr viel zu schreiben. Nur kurz: er hat zusammen mit einer Marketingagentur gezielt Informationen im Netz gestreut, welche von einem Terroranschlag in einer US-Amerikanischen Stadt berichteten. Und alle fielen darauf hinein. dpa, die Sueddeutsche, die Zeit … alle wurden durch gezielte Twitter-Einträge, vorproduzierten Aufnahmen eines fiktiven Fernsehsenders, Augenzeugenberichten usw. getäuscht. Wer nochmal genau nachlesen möchte, was passiert ist, wird hier auf Welt.de oder Sueddeutsche.de fündig.

Es war also alles nur Werbung für den bald in die Kinos kommenden Film „Shortcut to Hollywood“. Terror, Angst und Schrecken hat man verbreitet, ganze Nachrichtenagenturen an der Nase herumgeführt. Und das mit relativ wenig Aufwand und Mitteln.

Nur die Frage, dich sich im Nachhinein natürlich alle stellen: darf man so etwas? Grenzt es nicht an Geschmacklosigkeit, Nachrichten von Tod und Terror zu verbreiten, obwohl rein gar nichts passiert ist?

Aber das sind Fragen, die Herrn Stahlberg und die Marketingagentur herzlich wenig interessieren. Sie haben innerhalb eines Tages so viel Aufmerksamkeit bekommen, die sie jetzt gekonnt auf ihren neuen Film lenken können. Grandios inszeniert, perfekt organisiert und durchgeführt … das war PR vom aller Feinsten. Und die Frage nach der Moral muss jeder für sich selber beantworten…!

Und hier noch das sehr interessante Making-Of der Aktion, wo man sieht, wie ua.a Redaktionen über Telefon getäuscht wurden und einfach alles perfekt aufeinander abgestimmt war:

http://www.youtube.com/watch?v=XUHR2GR-6bQ

Dein Kommentar »

(bitte keine Keyword-Namen)

(wird geheim gehalten)

« »




Kategorie: Art

„Monochrome“ von CJ Henri – hier wird jeder Raum in nur einer Farbe gestaltet - monochrome cj hendry instalation raeume bunt 07
Matthew Dawn’s Beitrag zum Chrystal Ship Festival in Ostende – ein Träumer in seiner Fantasiewelt - crystal ship matthew dawn ostend belgium 00
Die kleinen urbanen Welten von Joshua Smith - robot dinosaur factory film 01 1

„Monochrome“ von CJ Henri – hier wird jeder Raum in nur einer Farbe gestaltet

Matthew Dawn’s Beitrag zum Chrystal Ship Festival in Ostende – ein Träumer in seiner Fantasiewelt

Die kleinen urbanen Welten von Joshua Smith

Kategorie: Fotografie

Cat-Dance von Turnip Towers – Katzen als perfektes Fotomotiv - dancing cats turnip towers 04
„ComboPhoto“ – neue witzige Mashups von Stephen McMennamy - stephen mcmennamy laesst seine bilder mal wieder perfekt miteinander verschmelzen 03
Rob und Nick Carter fotografieren Yoga-Posen aus ungewöhnlicher Perspektive - this couple of artists photographs yoga poses 05

Cat-Dance von Turnip Towers – Katzen als perfektes Fotomotiv

„ComboPhoto“ – neue witzige Mashups von Stephen McMennamy

Rob und Nick Carter fotografieren Yoga-Posen aus ungewöhnlicher Perspektive

Kategorie: Gadgets

bytewerk baut ein riesiges Tetris-Feld aus Flipdot-Anzeigetafeln - A Mechanical Flipdot Tetris Machine 01
Alte Videos auf neuem Bildschirm: Wir testen den Samsung QLED TV Q7F mit KlonBlog-Klassikern - samsung qled q7f qe65q7fgmtxzg klonblog 05
Scribit von Carlo Ratti: Mini-Roboter bemalt und beschriftet jede senkrechte Oberfläche – auf Wunsch immer und immer wieder - carlo rattis scribit is a writing robot that turns any wall surface into canvas 02

bytewerk baut ein riesiges Tetris-Feld aus Flipdot-Anzeigetafeln

Alte Videos auf neuem Bildschirm: Wir testen den Samsung QLED TV Q7F mit KlonBlog-Klassikern

Scribit von Carlo Ratti: Mini-Roboter bemalt und beschriftet jede senkrechte Oberfläche – auf Wunsch immer und immer wieder