Stand – Urinal und Waschbecken in einem

snygo_files002-haendewaschen-klo

Wie sicher jeder von uns vermutet, waschen sich längst nicht alle Leute nach dem Klobesuch die Hände. Und wahrscheinlich liegen da die Männer auch noch ganz vorn. Aber wer will auch schon an zwei Dinge an zwei Orten denken. Pipi ins Urinal und dann Händewaschen am Waschbecken. Das ist kaum zumutbar. Der Designer Kaspars Jursons aus Lettland hat deswegen sein Urinal namens Stand erfunden. Das hat oben gleich ein Waschbecken mit drin. So muss man(n) sich nicht von der Stelle bewegen und kann alles in einem Abwasch erledigen. Und wer sich nicht die Hände wäscht, der hat auch nicht gespült. Denn das Waschbeckenwasser fließt direkt nach unten durch und bildet damit die Spülung. Tolle Idee und das Design macht auch noch was her. Bereits in Lettland, Norwegen, Deutschland und Russland wurde das Teil für $590 verkauft und man ist begeistert, dass man auch noch so viel Wasser damit spart. Also Männer, meint ihr, das Teil macht für euch Sinn?

 

 

 

via

5 Kommentare

  1. Ich weiß nicht, ob ich das gut oder schlecht finden soll. An sich eine gute Idee aber tortzdem war mein erster Gedanke „find ich eklig“.
    Außerdem möchte ich als Frau auch mal betonen, dass es Männer sowieso schon
    so einfach haben auf dem Klo…warum denkt denn keiner einmal an unsFrauen????

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein