Star-Wars-Comic: Darth Vader als imaginärer Freund von Kylo Ren


Comichefte ziehen uns in locker-leichter Manier mit ein paar Pinselstrichen in ein eigenes Kreativuniversum, in dem allzu Fantastisches plötzlich realistisch wirkt. Dieser Gestaltungsspielraum hat Brian Kesinger mehr als 16 Jahre bei Walt Disney begeistert. Mittlerweile entwirft der Illustrator Traumwelten auf eigene Faust und zeigt uns beispielsweise, wie es wäre, einen Kraken zum Haustier zu haben.

Sein neuestes Werk ist ein Mash-up von „Star Wars“ im Stil des Comics „Calvin und Hobbes“. Getreu der Vorlage von Bill Watterson bekommt in dieser Serie nicht Calvin, sondern Kylo Ren einen imaginären Freund. Und das ist natürlich kein (Stoff-)Tiger, der zum Leben erwacht, sondern Darth Vader in Plüsch und mit fiesem Gedankengut. Tja, diese alternative Hintergrundgeschichte erklärt doch so einiges über die emotionale Zerrissenheit des Zöglings von Han Solo und Prinzessin Leia, oder nicht?

Being a kid in the ’80s I was raised on a steady diet of Disney, Star Wars, and comic books, so being able to work on so many amazing films and projects has really been a dream come true“



















(via)

1 Kommentar

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein