Star-Wars-Requisite auf Ebay: Drei, zwei, eins – mein Todesstern

Es scheint wie vor grauer Vorzeit, doch es gab sie: Filme ohne CGI. Als 1977 „Star Wars Episode IV – Eine neue Hoffnung“ über die Leinwände flimmerte, standen noch selbstgebaute Miniaturen für den Todesstern Modell. Der Angriff auf die fiktionale Weltraumstation zerlegte das Modell großteils in seine Einzelteile.

Doch ein ehemaliger Mitarbeiter des Studios ILM, das George Lucas in den 1970er Jahren eigens für Spezialeffekte ins Leben gerufen hat, konnte einen Teil der original Requisite retten. Nun, bald 40 Jahre später, stehen die unversehrten Überbleibsel des Todessterns zur Auktion auf Ebay. Bisher liegt das Gebot für den Artikel von Hollywoodmemorabilia bei über 5.000 Euro und die Versteigerung läuft noch sieben Tage.






(via) Copyright ILM I Ebay

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein