Statt AirPods: Kabellose In-Ear-Kopfhörer von CrazyBaby (NANO) kosten weniger als die Hälfte

Die AirPods von Apple liegen voll im Trend. Allerdings sind die kabellosen In-Ear-Kopfhörer nicht gerade günstig. Auf der Suche nach preiswerten Alternativen sind wir unter anderem auf die Air von CrazyBaby (NANO) gestoßen, die dem Apple-Design in Sachen Ästhetik in nichts nachstehen. Mit 86 Euro auf Amazon kosten sie jedoch weniger als die Hälfte.

Crazybaby is committed to delivering the most cutting-edge audio products through futuristic, yet intuitive designs that are accessible to consumers. We never stop pushing the boundary of innovation and creativity, to accelerate the audio industry’s evolution.“

Die minimalistischen Kopfhörer kommen in einer futuristischen Kapsel und zehn kräftigen Farben von Pink bis Hellblau daher, sind aber auch in dezentem Weiß und Schwarz erhältlich. Die Hülse dient gleichzeitig zur Aufbewahrung wie auch als Ladestation via USB-C-Kabel und passt bequem in die Hosentasche. Im Gegensatz zum Original sind bei den Air Gummiaufsätze in unterschiedlichen Größen für besseren Halt im Lieferumfang inbegriffen. Komisch, dass Apple noch nicht auf die Idee gekommen ist. Schließlich haben wir doch alle etwas unterschiedliche Ohrmuscheln.

Jetzt mal Butter bei die Fische! Denn all diese farbenfrohen Vorteile wären für den Garten, wenn die Teile miesen Sound lieferten. Sorry, Apple … aber die Wireless-Kopfhörer von CrazyBaby (NANO) überraschen mit vollem Klang – inklusive vernünftigen Bässen und ausbalancierten Höhen. Einen Nachteil müssen wir aber dennoch erwähnen: Die Air verbinden sich, im Gegensatz zu den AirPods, nicht automatisch mit dem iPhone, sondern müssen einmalig eingerichtet werden. Doch davon einmal abgesehen, geben wir die Daumen hoch.








Air by crazybaby: Acoustically Stunning Wireless Headphones

Copyright CrazyBaby

3 Kommentare

  1. Ich bin ganz froh, dass Apple keine in Ear Kopfhörer produziert, da die Gummis bei mir nach wenigen Minuten anfangen zu scheuern und es dann ziemlich unangenehm wird. Wir haben ja alle unterschiedliche Ohren, wie Du richtig festgestellt hast ;) Kann man den Stöpsel vom Hörgeräteakkustiker individuell anpassen lassen?

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein