Steph Mantis konserviert die Pizzen ihres Vaters

Manchmal ist eine Pizza so lecker, dass wir sie gerne für immer behalten würden. Die Künstlerin Steph Mantis hatte wohl auch diese Vorstellung – und hat sie nach einer langen Konzeptionsphase nun auch in die Tat umgesetzt. Einzelne Pizzastücke hat sie in Acryl gegossen, wodurch sie nicht nur für die Nachwelt konserviert sind, sondern schon jetzt als dekorative Mini-Skulpturen herhalten.

When I put a slice of pizza in resin for an art show years ago, I never thought I’d end up making it again, in any capacity. But plans change, everyone loves pizza, and I have a tendency to make very difficult-to-produce objects.“ – Steph Mantis

Die verwendeten Mahlzeiten stammen von Pizza by Alex in Biddeford in Maine, wo Mantis‘ Vater persönlich am Ofen steht. Zwei Jahre lang hat die Künstlerin experimentiert, bis ein Prototyp der Acryl-Pizza entstand, der ihr zusagte. Das Hauptproblem war nämlich, dass Acryl die Pizza beim Aushärten ein weiteres Mal bäckt, was die Zutaten dann verbrennt. Für rund 132 Euro kannst du dir ein Stück „Forever Pizza“ kaufen. Mantis lebt und arbeitet in New York City.



(via) Copyright Steph Mantis

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein