Stereotank baut eine Gitarre aus einem Skateboard-Deck

snygo-stereotank-lap-skate-guitar6
Ein Skateboard und eine Gitarre haben an sich nicht viel gemein – außer dass beide normalerweise aus Holz gemacht sind. Für das New Yorker Designstudio Stereotank reicht das aber vollkommen aus, um die beiden Produkte zusammenzubringen – in Form eines Skate-Decks, das in ein Saiteninstrument verwandelt wurde. Die Lap Skate Guitar kann sogar an einen Verstärker angeschlossen werden und verfügt unter anderem über einen Lautstärkeregler und sechs Stimmwirbel.

Zum Spielen legt man sich die Gitarre auf die Beine, wo sie Sounds wie eine Hawaiigitarre erklingen lässt. Stereotank wurde von Marcelo Ertorteguy und Sara Valente gegründet. Die beiden haben 2005 die School of Architecture and Urbanism an der Universidad Central de Venezuela abgeschlossen. Anschließend gingen sie nach Kanada, wo sie 2007 ihren Abschluss in fortgeschrittenem Architekturdesign an der Columbia University machten. Mit Stereotank kombinieren sie Musik und Architektur und bauen hauptsächlich ungewöhnliche Instrumente.







Copyright by stereotank

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein