STOP FOLTER! Anti-Folter-Kampagne von Amnesty International

poems-of-horror-amnesty-international
Zu dieser Anti-Folter-Kampagne von Amnesty International gehört eine Printkampagne, ein Video sowie eine Online-Petition auf stopfolter.de. Die Printmotive bzw. „Poems of horror“ kommen von Dieckertschmidt aus Berlin und beschreiben gedichtartig, was viele Menschen tagtäglich erleiden. Amnesty International setzt sich weiterhin dafür ein, dass Folter ein Ende hat. Denn obwohl es eine Anti-Folterkonvention gibt, wurde die von 32 UN-Staaten nicht angenommen. Und selbst in den Unterzeichnerstaaten gibt es weiterhin viel zu viele, die weiterhin grausam Menschen foltern.

Hintergrund der Kampagne war eine weltweite Umfrage zum Thema „Einstellungen und Haltungen zu Folter„. Darin wurden Menschen beispielsweise darüber befragt, ob sie Angst vor Folter hätten, wenn sie in Gefangenschaft gerieten. Das bejahten auch 44% und besonders in Brasilien und Mexiko ist die Angst am größten. Dann gibt es Fragen, bei denen die Meinungen völlig auseinandergehen. Gerade bei der Frage ob Folter zur Beschaffung von Informationen vertretbar sei. Ich kann nur sagen: Unterstützt diese Petition und macht „Folterern einen Strich durch die Rechnung“!

Printkampagne

poems-of-horror-amnesty-international2
poems-of-horror-amnesty-international3
poems-of-horror-amnesty-international4
poems-of-horror-amnesty-international5
Clip
https://www.youtube.com/watch?v=M6UNrmG5bGk

Umfrage-Impressionen
stop-folter-amnesty-international stop-folter-amnesty-international2
stop-folter-amnesty-international3

(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein