Street-Art-Day: Farbenfrohes Finale mit Eduardo Kobra


Alles muss einmal enden, so auch unser erster Tag ganz im Zeichen der Street-Art. Wir hoffen, Du hattest Freude am Entdecken entlegener Orte und am Beschauen fantastischer Bilder. Sicherlich hat Dich das eine oder andere Mural angeregt, selbst mal wieder Pinsel und Farbe in die Hand zu nehmen. Du musst ja nicht gleich eine meterhohe Wand bemalen! Bevor wir uns für heute aus der Welt der urbanen Kunst verabschieden, gibt es aber noch ein lautstarkes Schlusscrescendo oder besser: ein farbenfrohes Finale.

Wer bietet sich hierfür besser an, als der brasilianische Street-Artist Eduardo Kobra? Seine Palette umfasst den ganzen Regenbogen, wie wir Dir bereits hier gezeigt haben. Heute nimmt er uns mit nach New York City. An einer Fassade direkt hinter der High Line findet die Farbexplosion statt. So ironisch es anmuten mag, aber für dieses bunte Wandbild stand eine berühmte Schwarz-Weiß-Fotografie Modell. Alfred Eisenstaedts berühmte „V-J Day“-Aufnahme am Times Square vom 14. August 1945 ging um die Welt. Mit dem filmreifen Kuss zwischen einem amerikanischen Matrosen einer hübschen Unbekannten endete quasi die kriegerische Auseinandersetzung zwischen Japan und den USA. Dank Eduardo Kobra gibt es das küssende Paar nun auch in Farbe.

Falls du noch nicht genug hast, wir haben da noch eine ganze Kategorie für dich.

Sao Paulo-based street artist Eduardo Kobra creates fantastic large scale murals that are filled with vibrant color and life. You may recognize his most recent piece (above), which was completed in New York City and can be seen on the High Line.





Copyright by Eduardo Kobra (via)

1 Kommentar

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein