Street Art: Mark Jenkins & seine seltsamen Puppen

Mark-Jenkins-Streetart
Also wenn man es nicht besser wüsste, würde man diese Gestalten ganz klar für Menschen halten. Sind sie aber nicht. Es sind alles Puppen, die Mark Jenkins für seine Straßenkünste überall auf der Welt aufstellt. Allerdings teilweise an ungewöhnlichen Orten. Auf Gebäuden, an Brunnen oder kniend vor Geschäften. Irgendwie unheimlich, skurril und witzig zugleich. Ich will echt nicht wissen, wie oft die Leute schon die Polizei gerufen haben, weil sie dachten, dass sich wirklich jemand im Brunnen ertränken oder vom Dach springen will…

Mark-Jenkins-Streetart2
Mark-Jenkins-Streetart3
Mark-Jenkins-Streetart4
Mark-Jenkins-Streetart5
Mark-Jenkins-Streetart6
Mark-Jenkins-Streetart7
Mark-Jenkins-Streetart8
(via)

2 Kommentare

  1. Wirklich abgefahren, ich liebe ausgefallene Street Art. Habe neulich erst „banksy exit through the gift shop“ gesehn, der mich auch echt umgehauen hat… sollte man gesehn haben als Street Art Freund

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein