Street Art: Süße Monster in vergessenen Ruinen

snygo_files002-monzter
In jeder Stadt gibt es Ecken, die einfach verfallen, verrotten und vergessen werden. Kim Kwacz aka Kim Köster hat sich auf die Suche nach solchen verlassenen Orten gemacht und ihnen mit seiner Street Art wieder Leben eingehaucht. Seine kreative Vorstellungskraft ist Vater einer Menge unglaublich süßer Monster, die sich nicht einmal von der schäbigsten Umgebung davon abhalten lassen, ausgelassen und fröhlich zu sein. Der Berliner Künstler integriert die Protagonisten seiner „Monzter“-Serie ganz liebevoll in die Szenerien und verbreitet an den dunkelsten Orten gute Laune. Den lustigen, farbenfrohen Charakteren hat Kim sogar eine eigene, wunderschön illustrierte iPad-App gewidmet, die kleine und große Monzter-Fans begeistern wird.




















(via Mail) Copyright by Kim Köster

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein