Streetart und Bier – das passt!


Das Bier ist ein uraltes Getränk und die Kunst, einen köstlichen Gerstensaft oder einen schmackhaften Hopfentee zu brauen, ist ebenfalls nicht neu. Um das edle, aber etwas angestaubte Image des Biers aufzufrischen, erschaffen Rob und Sam Dufau aus San Diego jugendhaft-dynamische, prickelnd-kreative Biersorten. Es sind meist kleine Serien für experimentierfreudige Bierfans.

Das Label 2Kids zeigt sich nicht nur hinsichtlich des Geschmacks, sondern auch bei der äußeren Gestaltung besonders fantasiereich. Die aktuelle Serie ist allen Streetart-Liebhabern gewidmet. Gemeinsam mit der Kreativagentur Chargefield wurde ein innovatives, streetart-affines Konzept entwickelt. Der Weg zur Straßenkunst wird maximal verkürzt: Einfach den Sticker von der Dose abziehen und eine Laterne oder Mülltonne verschönern. Die Sticker selbst kombinieren graffitiinspirierte Motive mit dem Label 228, einem kostenfreien Adressaufkleber der US-amerikanischen Post. Eigentlich eine coole Werbeidee, nicht wahr?




(via)

1 Kommentar

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein